Familienkonzert · Hänsel und Gretel

 

Engelbert Humperdincks Oper über die Märchenerzählung „Hänsel und Gretel“ war bereits bei der Uraufführung 1893 unter der Leitung von Richard Strauss ein außerordentlicher Erfolg. Nicht zuletzt wegen der volksliedhaften Themen und bekannten Kinderlieder ist das Werk auch heute noch äußerst populär. Denn wer kennt sie nicht, die Geschichte über die beiden Kinder, die sich im Wald verirren und die dort ein Hexenhaus aus Pfefferkuchen finden, von dem sie gierig essen. Und die Hexe, die Hänsel und Gretel unter freundlichen Versprechungen ins Haus hinein lockt…
Die Philharmonie Salzburg spielt die Märchenoper in altersgerechter, gekürzter und halbszenischer Fassung.

Zitat Elisabeth Fuchs:
Ich bin tief überzeugt, dass man die Liebe zur wertvollen Musik auch in zukünftigen Generationen wecken kann. Selbst kam ich als Kind eher per Zufall zur Klassik, aber es ging schnell ein Tor in eine inspirierende Welt für mich auf. Das möchte ich weitergeben, auch an Familien, für die ein Konzertbesuch noch eher ungeübt ist. Ich bin nicht kindisch, habe mir aber ein Kind in mir erhalten. Vielleicht spüre ich deshalb so gut, was unserem jungen Publikum Spaß macht.
Die Kinderfestspiele sind kreativ, publikumsnahe und nachhaltig: Sie vermitteln klassische Musik altersgerecht und ziehen so das Konzertpublikum der Zukunft heran.
Die Musiker/innen der Philharmonie Salzburg tragen diese Überzeugung mit und bilden das Rückgrat dieses Musikvermittlungsprojekts. Die vielen freudigen Rückmeldungen zu unserem Konzept machen mich schon sehr stolz!

Hänsel und Gretel Familienkonzerte
Yvonne Moules · Gretel
Eva Hinterreithner · Hänsel
Katharina Gudmundsson · Hexe
Elisabeth Fuchs · Dirigentin
Philharmonie Salzburg

 

Kartenvorverkauf im Tourismusverband St. Johann in Salzburg

Kartenpreis: € 9,-

Datum
Sonntag, 12. Juli 2020
Beginn
11:00 Uhr